Barolo, Barbaresco & Barbera aus dem Piemont

Nicht ganz einfach ist der Unterschied zwischen Barolo, Barbaresco und Barbera. Einerseits geht es um eine Region und andererseits um eine Traubensorte. Alle drei Weine stammen aus dem Piemont. Barolo und Barbaresco sind Gemeinden im Piemont. Barbera ist hingegen eine Rebsorte. Die einheimischen Trauben Nebbiolo und Barbera stammen von den ältesten, autochthonen Rebsorten Italiens.

Unterschied

Barolo

Barbaresco

Barbera (Superiore)

Rebsorte

Nebbiolo

Nebbiolo

Barbera

Aromen

Rote & schwarze Früchte

Beeren, Rosen & Veilchen

Rote & schwarze Früchte

Nuancen

erdig & würzig

erdig & nussig

erdig & würzig

Geschmack

voller & harmonischer Geschmack

vollmundiger & harmonischer Geschmack

körperreicher, angenehmer & voller Geschmack

Farbe

granatrot

granatrot

rubinrot bis granatrot

Alkohol

min. 13,0 Vol.%

min. 12,5 Vol.%

min. 12,5 Vol.%

Charakter

intensiv, robust & komplex

bodenständig, leichtfüssig und frech

robust, saftig & lebhaft

Gebiet

Barolo im Piemont

Barbaresco in Piemont

Piemont, Emilia-Romagna & Lombardei

Lagerung

ca. 15–20 Jahre

ca. 15–20 Jahre

ca. 4–6 Jahre

Ausbauzeit

38 Mon. (davon 18 im Holzfass)

26 Mon. (davon 9 im Holzfass)

d’Alba: 12 Mon. (davon 4 im Holzfass)
d'Asti: 14 Mon. (davon 6 im Holzfass)


Die Nebbiolo-Traube reift spät. Oftmals wird sie erst im Oktober geerntet, wenn der Nebel in die Weinberge zieht. Die DOCG-Bestimmungen für den Barbaresco sehen eine Mindestausbauzeit von 26 Monaten, davon neun im Holzfass vor (für Barolo 38 Monate, davon 18 im Holzfass), z.B. Giribaldi Barbaresco Cottà Barrique DOCG. Ein Riserva muss insgesamt sogar 50 Monate lagern, davon mindestens neun Monate im Holzfass, bevor dieser dann in den Verkauf gelangen darf.

Für den Barbera d’Alba wird über 85 % der Rebsorte Barbera verwendet, der restliche Anteil von max. 15 % darf aus der Rebsorte Nebbiolo bestehen. Eine Mindestausbauzeit ist lediglich für den Barbera Superiore vorgeschrieben. Dieser muss 12 Monate lagern – davon mindestens vier Monate im Holzfass.

Generell unterscheidet man beim Barbera zwischen:

  • Barbera d'Asti:
    • Schlanker & präsentere Säure als der Alba (Hellere Farbe)
    • Lagerung im Holzfass ist nicht vorgeschrieben
    • Mindestens 90 % Barbera im Wein
  • Barbera d'Alba:
    • Voller, reifer & kräftiger als der Asti (Dunklere Farbe)
    • Lagerung im Holzfass ist für 4 Monate vorgeschrieben
    • Mindestens 85 % Barbera im Wein
    • z.B. Giribaldi d’Alba CAJ Superiore DOC

Übrigens: Piemonte eine Sammelbezeichnung für Qualitätsweine mit einer kontrollierten Herkunftsbezeichnung (wie DOC), die im italienischen Weinanbaugebiet Piemonte Il Monferrato hergestellt werden. Der Wein gehört also nicht einer der anderen definierten Denomination des Monferrato an, wie Cortese di Gavi, Barbera del Monferrato Superiore, Colli Tortonesi, Cortese dell’Alto Monferrato, Dolcetto d’Acqui, Gabiano, Grignolino del Monferrato Casalese, Monferrato, Rubino di Cantavenna, Strevi, Barbera del Monferrato.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft