Whisky-Glaswaren für Whisky-Liebhaber

Whisky-Liebhaber bevorzugen in der Regel spezielle Gläser, die für die richtige Verkostung von Whisky entwickelt wurden:

  • Nosing Gläser: Nosing-Gläser sind speziell entwickelt, um die Aromen und Düfte des Whiskys zu maximieren und das Verkostungserlebnis zu verbessern.
  • Tasting Gläser: Tasting-Gläser haben eine spezielle Form, die dafür sorgt, dass der Whisky optimal atmen kann und die Aromen und Geschmacksnuancen besser zur Geltung kommen.
  • Glencairn Glas: Dieses Glas ist besonders beliebt unter Whisky-Liebhabern, weil es die perfekte Form hat um die Aromen und Farben des Whiskys zu bewahren und sich dadurch optimal zur Verkostung eignet.
  • NEAT Glas: Dieses Glas ist ähnlich wie das Glencairn Glas geformt, aber es hat keine Füße oder Griffe, welche die Whiskyaromen und -farben beeinflussen können.
  • Snifter Glas: Ein Schwenker (auch Brandyschwenker, Brandyglas, Brandyschale oder Cognacglas genannt) ist ein kurzstieliges Glas, dessen Gefäß einen breiten Boden und eine relativ schmale Oberseite hat.

Besonderheiten von Nosinggläsern

Nosing-Gläser, auch bekannt als Whisky-Schnapsgläser, sind speziell entwickelt, um die Aromen und Düfte des Whiskys zu maximieren und das Verkostungserlebnis zu verbessern. Sie haben in der Regel eine breitere Öffnung und eine schräge Wand, die dafür sorgt, dass sich die Aromen und Düfte des Whiskys besser sammeln und leichter wahrnehmbar sind. Nosing-Gläser sind perfekt für die Verkostung von Whiskys geeignet

Die besondere Form des Glases fördert auch eine bessere Bewegung der Aromen und Düfte in der Nase, was es dem Verkoster ermöglicht, eine größere Anzahl an Aromen und Düften des Whiskys zu erfassen und dadurch eine bessere Bewertung des Getränks zu machen.

Ein weiteres Merkmal von Nosing-Gläsern ist oft das Fehlen von Griffen oder Füßen, um jegliche Beeinflussung der Aromen zu vermeiden. Es ist jedoch zu betonen, dass das Wichtigste beim Verkosten von Whisky immer noch das eigene Geschmacksempfinden ist, und dass es eine subjektive Sache ist welches Glas oder welche Methode am besten geeignet ist.

Eisch Whiskyglas Nosing Tumbler Gentleman

Bild: Eisch Whiskyglas Nosing Tumbler (Gentleman Serie)

Unterschied von Nosing- zu Tasting-Gläsern?

Nosing-Gläser und Tasting-Gläser sind beide speziell entwickelt, um das Verkostungserlebnis von Whisky zu verbessern, aber sie haben einige Unterschiede in Bezug auf ihre Form und Funktion.

Nosing-Gläser haben in der Regel eine breitere Öffnung und eine schräge Wand, die dafür sorgt, dass sich die Aromen und Düfte des Whiskys besser sammeln und leichter wahrnehmbar sind. Sie ermöglichen es dem Verkoster, eine größere Anzahl an Aromen und Düften des Whiskys zu erfassen und dadurch eine bessere Bewertung des Getränks zu machen. Sie sind vor allem dafür geeignet, den Whisky zu riechen und die verschiedenen Aromen zu erschnuppern.

Tasting-Gläser hingegen haben in der Regel eine schmalere Öffnung und eine andere Form, die dafür sorgt, dass der Whisky optimal atmen kann und die Aromen und Geschmacksnuancen besser zur Geltung kommen. Sie ermöglichen es dem Verkoster, den Whisky im Mund zu schmecken und die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nuancen wahrzunehmen. Sie sind vor allem dafür geeignet, den Whisky zu trinken und die verschiedenen Geschmacksrichtungen zu genießen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es subjektiv ist welches Glas oder welche Methode am besten geeignet ist, und dass die Wahl des Glases letztendlich von den persönlichen Präferenzen des Trinkers abhängt.

Glenclair Glas für Whisky-Verkostung

Das Glencairn Whisky Glas ist ein speziell entwickeltes Glas, das für die Verkostung von Whisky entwickelt wurde. Es hat eine besondere Form, die dafür sorgt, dass die Aromen und Farben des Whiskys bewahrt werden und sich dadurch optimal zur Verkostung eignet.

Ein besonderer Vorteil des Glencairn-Glases ist seine Form. Es hat eine breitere Öffnung als ein herkömmliches Trinkglas und einen schmaleren unteren Teil. Diese Form fördert die Entfaltung der Aromen und die Bewegung des Whiskys im Glas, was es dem Verkoster ermöglicht, mehr Aromen und Geschmacksrichtungen zu erfassen.

Ein weiteres Merkmal des Glencairn-Glases ist seine Höhe und die Winkel von der Wand des Glases, die es ermöglicht, Whisky mit einem sauberen Strich zu trinken ohne dabei eine starke Wärmeentwicklung zu haben.

Es ist auch ein sehr beliebtes Glas unter Whisky-Enthusiasten und sogar professionellen Verkoster, da es die perfekte Form hat um die Aromen und Farben des Whiskys zu bewahren und sich dadurch optimal zur Verkostung eignet.

Was ist ein NEAT-Whiskyglas?

Das NEAT (Non-Evaporative Aroma Tumbler) Glas, auch bekannt als "Tulip" ist ein speziell entwickeltes Glas, das für die Verkostung von Whisky entwickelt wurde. Es ist ähnlich wie das Glencairn-Glas geformt, hat jedoch keine Füße oder Griffe/Henkle, welche die Whiskyaromen und -farben beeinflussen können.

Ein besonderer Vorteil des NEAT-Glases ist, dass es die Entfaltung der Aromen maximiert und dabei gleichzeitig den Einfluss der Wärmeentwicklung minimiert. Diese Form hilft dabei die verschiedenen Aromen und Geschmacksnuancen des Whiskys zu isolieren und zu bewahren.

Ein weiteres Merkmal des NEAT-Whiskyglases ist seine Höhe und die Winkel von der Wand des Glases, die es ermöglicht, Whisky mit einem sauberen Strich zu trinken, ohne dabei eine starke Wärmeentwicklung zu haben. Es ist als Tastingglas entwickelt worden, um den Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit auf die Verkostung zu minimieren und die Aromen und Geschmacksnuancen besser hervorzuheben.

Es ist besonders geeignet für Verkoster und Whisky-Enthusiasten, die auf der Suche nach einer möglichst präzisen Aromenanalyse und Geschmacksverfeinerung sind. Es ist auch bekannt für seine Fähigkeit, die natürlichen Eigenschaften des Whiskys zu betonen und gleichzeitig Verzerrungen zu minimieren.

Was ist ein Snifter Glas?

Ein Snifter oder Schwenker ist eine weitere Art von Spezialglas, das für die Verkostung von Whisky entwickelt wurde. Es hat eine breite Öffnung und einen schmaleren unteren Teil, ähnlich wie ein Brandy-Snifter-Glas. Diese Form ermöglicht es dem Whisky, sich im Glas zu sammeln und sich zu entfalten, was es dem Verkoster ermöglicht, mehr Aromen und Geschmacksnuancen zu erfassen.

Ein Snifter-Whisky-Glas hat auch einen Griff, der ermöglicht, das Glas zu halten und zu wärmen, was zu einer besseren Entfaltung der Aromen beiträgt. Dieser Griff ermöglicht auch die Kontrolle der Wärmeentwicklung, wodurch der Whisky nicht überhitzt wird und der Geschmack nicht beeinträchtigt wird.

Es ist jedoch zu beachten, dass das Wärmen des Glases nicht notwendig ist, und dass es vollkommen von den persönlichen Präferenzen und Gewohnheiten des Verkosters abhängt, wie das Glas gehalten wird oder ob es erwärmt wird oder nicht. Einige trinken ihren Whisky lieber ungewärmt und andere bevorzugen ihn gewärmt, was auch Einfluss auf den Geschmack haben kann.

Der Snifter wird hauptsächlich verwendet, um gereifte braune Liköre wie Bourbon, Brandy und Whisky zu servieren.

Leave a comment

All comments are moderated before being published