Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Organic Wine auf dem Vormarsch

Organic Wine auf dem Vormarsch
Bioweinbau

Organic Wine auf dem Vormarsch

Biologischer Wein erlebt derzeit eine zunehmende Beliebtheit und Nachfrage. In den letzten Jahren hat sich das Bewusstsein der Verbraucher für Umwelt- und Gesundheitsfragen verstärkt, was zu einer verstärkten Suche nach nachhaltigen und biologisch angebauten Produkten geführt hat. Dieser Trend spiegelt sich auch im Weinsektor wider.

Es gibt mehr Winzer und Weingüter, die auf biologischen Anbau umstellen oder ihre bestehenden Weinberge auf biologisch umrüsten. Zudem werden in vielen Weinregionen Zertifizierungsprogramme und Richtlinien für den biologischen Weinbau entwickelt und implementiert, um eine einheitliche Qualitätskontrolle und Transparenz zu gewährleisten.

Der Anstieg des Interesses an biologischem Wein spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider. Biologische Weine sind in vielen Weinläden, Supermärkten und Online-Shops leichter erhältlich geworden. Darüber hinaus bieten viele Restaurants und Weinbars eine größere Auswahl an biologischen Weinen auf ihren Speisekarten an.

Wie stellt man "Organischen Wein" her?

Organischer Wein bezieht sich auf Wein, der unter Verwendung von biologischen Anbaumethoden hergestellt wird. Die biologische Landwirtschaft ist ein landwirtschaftlicher Ansatz, der den Einsatz natürlicher und nachhaltiger Praktiken zur Kultivierung von Pflanzen betont, ohne den Einsatz synthetischer Pestizide, Herbizide, Düngemittel oder genetisch veränderter Organismen (GVO).

Im Zusammenhang mit der Produktion von biologischem Wein werden die Trauben ohne den Einsatz synthetischer Chemikalien angebaut. Stattdessen werden natürliche Methoden wie Fruchtfolge, Kompostierung und der Einsatz nützlicher Insekten verwendet, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten, Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen und die Gesundheit des Weinbergs insgesamt zu fördern. Biologische Winzer verzichten auch auf Zusatzstoffe und Konservierungsmittel, die in konventioneller Weinherstellung üblicherweise vorkommen, wie beispielsweise Schwefel.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Standards für die biologische Zertifizierung je nach Land variieren können. Im Allgemeinen müssen biologische Weine bestimmte Kriterien erfüllen, die von relevanten Zertifizierungsstellen festgelegt wurden, um als "bio" gekennzeichnet zu werden. Diese Kriterien können Aspekte wie Weinbergpraktiken, Traubenbeschaffung, Weinerzeugungsprozesse und Kennzeichnungsvorschriften abdecken.

Die Wahl von biologischem Wein kann eine persönliche Präferenz sein, die auf Umweltbedenken, Gesundheitsaspekten oder dem Wunsch beruht, nachhaltige Landwirtschaft zu unterstützen. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass die biologische Zertifizierung nicht zwangsläufig eine überlegene Geschmacks- oder Qualitätsbewertung garantiert. Das Aroma und die Qualität von biologischen Weinen können, wie bei konventionellen Weinen, stark variieren, abhängig von Faktoren wie Rebsorte, Weinbergstandort, Weinerzeugungstechniken und dem Können des Winzers.

Welche Kriterien erfüllt Organic Wine aus Italien?

Die Produktion von biologischem Wein in Italien erfolgt nach bestimmten Kriterien und Standards, die von der Europäischen Union für biologische Landwirtschaft und Weinherstellung festgelegt wurden. Diese Kriterien umfassen:

  1. Biologisches Weinbergmanagement: Italienische Produzenten von biologischem Wein müssen biologische Anbaumethoden in ihren Weinbergen anwenden. Dies beinhaltet den Verzicht auf den Einsatz synthetischer Pestizide, Herbizide und Düngemittel. Stattdessen setzen sie auf natürliche Methoden zur Schädlings- und Krankheitsbekämpfung wie nützliche Insekten, Fruchtfolge und die Verwendung von für den ökologischen Anbau zugelassenen Substanzen.
  2. Biologische Traubenbeschaffung: Die Produktion von biologischem Wein erfordert den Einsatz von ökologisch angebauten Trauben. Die Weinberge müssen für einen festgelegten Zeitraum, in der Regel drei Jahre, gemäß den Grundsätzen des ökologischen Anbaus bewirtschaftet werden, bevor die Trauben als biologisch zertifiziert werden können.
  3. Weinerzeugungsprozesse: Während des Weinerzeugungsprozesses müssen Produzenten von biologischem Wein bestimmte Richtlinien beachten. Sie vermeiden den Einsatz von Zusatzstoffen und Verarbeitungshilfsmitteln, die nicht für die biologische Weinherstellung zugelassen sind. Darüber hinaus ist der Einsatz von Schwefel (Schwefeldioxid) im Vergleich zur konventionellen Weinherstellung begrenzt, obwohl ein bestimmter Schwefelgehalt zur Konservierung erlaubt ist.
  4. Zertifizierung und Kennzeichnung: Um als biologischer Wein bezeichnet zu werden, müssen italienische Produzenten eine biologische Zertifizierung von autorisierten Zertifizierungsstellen erhalten. Diese Stellen stellen sicher, dass die Winzer den Standards für ökologischen Anbau und Weinherstellung entsprechen. Das Logo oder der Hinweis zur biologischen Zertifizierung wird auf dem Weinetikett angezeigt und kennzeichnet den Wein als gemäß den ökologischen Standards hergestellt.

Es ist wichtig zu beachten, dass es möglicherweise zusätzliche regionale oder weinbauspezifische Zertifizierungen in Italien gibt, die über die grundlegenden EU-Bio-Anforderungen hinausgehen. Diese Zertifizierungen können weitere Garantien für die Nachhaltigkeit und die angewandten ökologischen Praktiken des Winzers bieten.

Weinherstellung im Stahltank

Bild: Weinherstellung im Stahltank

Was bedeutet "Vino Biologico"?

"Vino biologico" ist die italienische Bezeichnung für "biologischen Wein". Es handelt sich um Wein, der gemäß den Prinzipien und Standards der biologischen Landwirtschaft und Weinherstellung produziert wurde. Die Bezeichnung "vino biologico" auf einer Weinflasche oder einem Etikett zeigt an, dass der Wein aus Trauben hergestellt wurde, die unter Verwendung von biologischen Anbaumethoden angebaut wurden.

Darüber hinaus werden bei der Weinerzeugung biologische Richtlinien befolgt, die den Einsatz von Zusatzstoffen und Verarbeitungshilfsmitteln beschränken. Die Verwendung von Schwefel (Schwefeldioxid) ist im Vergleich zur konventionellen Weinherstellung begrenzt, obwohl ein bestimmter Schwefelgehalt zur Konservierung erlaubt ist.

Die Kennzeichnung eines Weins als "vino biologico" gewährleistet, dass er den Standards für biologischen Anbau und Weinherstellung entspricht. Dies kann für Verbraucher von Bedeutung sein, die umweltbewusst sind, nachhaltige Landwirtschaft unterstützen möchten oder bestimmte gesundheitliche oder ethische Präferenzen haben.

Nachhaltiger Weinanbau in Italien

Bild: Nachhaltiger Weinanbau in Italien

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Weinberg?

Für Bonfanti Vini ist die Arbeit nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit seit einigen Jahren zum Schwerpunkt der Unternehmensphilosophie geworden, sodass es bereits seit 2017, nach einer dreijährigen Umstellung, als Weinberg und Bio-Winzer zertifiziert ist.

Das Ziel ist es, ein Unternehmen zu werden, das dazu beiträgt, die Umwelt zu bewahren, deren Respekt zu einem grundlegenden Bestandteil der Arbeit von Bonfanti Weinen geworden ist.

Die ersten Maßnahmen zur Nachhaltigkeit betreffen hauptsächlich den Weinberg:

  • Verwendung von organischen Düngemitteln und Boden-Verbesserern, die im ökologischen Landbau zugelassen sind.
  • Dauerhafte Begrünung mit Leguminosen und Gräsern.
  • Schonender Rückschnitt, um organische Substanzen im Boden zu belassen und die Bodenfruchtbarkeit zu erhöhen.
  • Begrünung entlang der Hanglagen, um die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhalten. Verzicht auf den Einsatz von Herbiziden im Weinberg.
  • Drastische Reduzierung von chemischen Produkten. Einhaltung der regionalen Vorschriften für den biologischen Weinbau zur Schädlingsbekämpfung.
  • Mähen des Grases zwischen den Reihen abwechselnd, um den natürlichen Lebensraum nützlicher Insekten zu erhalten.
  • Ausschließliche Verwendung von Tropfbewässerungssystemen, um Wasser einzusparen.
  • Einsatz der sogenannten sexuellen Verwirrungstechnik zur Bekämpfung des "Weinmotten"-Befalls.
  • Klimaüberwachung durch von ARPAV betriebene Stationen.
  • Anwendung der Rebschnitt-Technik, um die Luftzirkulation zu verbessern und das Auftreten von Krankheiten zu verringern.

Respekt vor Tradition, typischen Weinen und der Natur sind und werden Werte sein, die an zukünftige Generationen weitergegeben werden, damit jeder Wein seine konkrete Ausdrucksform ist.

Begrünung im Weinberg

Bild: Begrünung im Weinberg

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Read more

10 Fakten rund um Pasta
Kochen

10 Fakten rund um Pasta

Pasta ist eine der beliebtesten Nahrungsmittel der Welt und hat eine lange Tradition und kulturelle Bedeutung. Obwohl viele von uns regelmäßig Pasta essen und es als eine alltägliche Speise betrach...

Weiterlesen
Malavasi Weingut - Lugana Weinreben
Lombardei

Lugana - Bestseller vom Gardasee

Lugana-Weine werden von Liebhabern von Weißweinen geschätzt, da sie mit ihrer frischen Säure, fruchtigen Aromen und mineralischen Note ein angenehmes Geschmackserlebnis bieten. Natürlich findet der...

Weiterlesen